You are here

Neue Webmail Funktionen

Auch wenn es vornehmlich um neue Funktionen im Webmail-Interface geht, so nützlich können diese Funktionen auch für Nutzer sein, die per IMAP auf ihr Postfach zugreifen: 

  1. Der SPAM Button im Webinterface

    Mit Hilfe dieses Buttons kann man bequem Spammails markieren und in den passenden Spam-Ordner einsortieren. Dort schaut das System dann nach unerwünschten Mails und trainiert damit den systemweiten Spamfilter. Bisher musste man etwaige unerwünschte Mails per Hand in den Spam-Ordner schieben. Das selbe Ergebnis kann man natürlich auch im eigenen Mailprogramm wie Thunderbird oder Apple Mail erreichen, indem man die Programme so konfiguriert, daß unerwünschte Mails in den Ordner "Spam" sortiert wird.
    Sollte einmal dort eine erwünschte Mail fälschlicherweise einsortiert werden, kann und sollte man diese Mail vom Spam- in den NoSpam-Ordner verschieben. Auch dort schaut der Spamfilter nach und nutzt diese Mails dort, um die Erkennung zu verbessern.
     
  2.  Mails per serverseitigem Filter sortieren

    Mit Hilfe der serverseitigen Filter können Mails bereits beim Empfang auf dem Server in verschiedenen Ordnern einsortiert werden - und das ist auch für diejenigen interessant, die das Webmail-Interface nicht zum Lesen der Mails nutzen, sondern dafür andere Mailprogramme nehmen oder ihre Mails auf dem Smartphone lesen. Denn die Filterregeln sind auch ohne Webmail aktiv und das Webmail-Interface dient nur zur Konfiguration dieser Filterregeln.
    So kann man dann bequem Wichtiges von Unwichtigem trennen, Newsletter oder Mailing Listen automatisch wegsortieren, Mails von dem/der Liebste/n als wichtig markieren, Mails mit einem bestimmten Betreff an eine weitere Mail weiterleiten lassen oder auch für den Urlaub eine Abwesenheitsnotiz verschicken.
    Wie gesagt: die Filterregeln greifen bereits beim Empfang der Mails auf dem Server, weswegen diese Funktion auch für Nutzer interessant ist, die kein Webmail nutzen.

P.S.: Wer Thunderbird nutzt, kann das Sieve Plugin nutzen, wobei die Version 0.2.2 nicht funktioniert, sondern man auf Version 0.2.3 ausweichen muss, die auf GitHub erhältlich ist. Allerdings kann man mit diesem Addon die Filter nur in Textform editieren, was wohl nur engagierte Nutzer machen werden wollen. Hingegen lassen sich mit Hilfe einer Webseite bestehende Filterregeln von Thunderbird konvertieren.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer